Schwäbische Alb

Schwäbische Alb: Schloß Lichtenstein
Schwäbische Alb: Schloß Lichtenstein
Quelle: bobby metzger / pixelio.de

Die schwäbische Alb ist bekannt durch seine abwechslungsreiche Landschaft Burgen und Tropfsteinhöhlen. Es ist schon fast eine Zeitreise von der Eiszeit, über die Römer spuren bis hin zur Geologie. Faszinierende Ausblicke in das Tal bieten spektakuläre Kontraste. Kunst, Kultur sowie Geschichte auf der schwäbischen Alb, laden zu einer richtigen Entdeckungsreise ein.

Sehenswerte Städte und Ortschaften

Metzingen

Metzingen ist durch seine Jahrhundert alte Tradition des Weinanbaues bekannt. Eine Zeitreise im Weinbaumuseum führ bis ins 11. Jahrhundert zurück und zeigt die Faszination der Herstellung, eines richtigen Naturjuwels. Einkauf und bummeln an einem Ort, in dem sich 60 Designer Marken niedergelassen haben. Von Hugo Boss bis zu Levis können hier die tollsten Schnäppchen gemacht werden.

Reutlingen

Reutlingen mit seiner wunder schönen Altstadt und einer unendlichen Einkaufsmeile Ist eine idealer Ausganspunkt für Ausflüge. Ganz in der Nähe ist das Schloss Lichtenstein, das wie in einem Märchen in den Himmel ragt. Außergewöhnliche Wanderwege, die mit vielen Stationen zum lesen und sportlichen Aktivitäten bestückt sind, führen direkt zum Schloss.

Ulm

Ulm liegt direkt an der Donau und besitzt ein kleines Fischerdorf, so nennen die Ulmer die Gegend, direkt an der Donau. Spektakulär ist das Hotel „Schiefes Haus“ das wie der schiefe Turm von Pisa da steht. Sehenswert ist das Ulmer Münster mit dem größten Kirchturm der Welt. sowie das Aquarium mit Tropenhaus.

Sigmaringen

Mitten in Sigmaringen steht das Schloss Hohenzollern. Imposant und majestätisch ragt es über die Stadt. Mit einem Katzensprung ist man schon in dem schönen Donautal, mit bemerkenswerten Wanderwegen. Ein Kanuverleih macht es möglich, vom Donautal bis nach Sigmaringen auf der Donau zu schippern. Viele Cafés und Restaurants lande in der Fußgängerzone für eine Verschnaufpause ein.

Donaueschingen

Zwischen Schwarzwald und der schwäbischen Alb liegt Donaueschingen. Ein Sprichwort sagt: „Brigach und Brege bringen die Donau zu Wege“. Denn in der schönen Stadt ist das Entspringen der Donau direkt vom Schloss aus zu sehen. Im Schlosspark, der viele alte Baumbestände hat, befindet sich dieser Brunnen mit der Quelle.

Sehenswürdigkeiten

Schloss Lichtenstein

Wilhelm von Urach ist diese wundervolle Erscheinung zu verdanken. Auf einem Fels steht das ehemalige Jagdschloss und verbirgt unwahrscheinlich schöne Schätze. Eine Sammlung von alten Rüstungen und Waffen aus den 18. Jahrhundert werden dort zur Schau gestellt. Einzigartig ist das Naturschauspiel im Herbst, wenn sich die Wälder rund um das Schloss, in ihren schönsten Farben zeigen.

Schwäbische Alb: Wasserfall in Bad Urach im Frühling
Schwäbische Alb: Wasserfall in Bad Urach im Frühling
Quelle: Sylvia Thoß / pixelio.de

Uracher Wasserfall

Aus 37 Meter Höhe, stürzt hier das Wasser in die Tiefe. Ja man sagt, dies ist der schönste Wasserfall auf der schwäbischen Alb. Ein gigantischer Anblick der einen geradezu fesselt. Über einen Wanderpark, der sich durch ein Tal mit tausend Überraschungen schlängelt, ist der Wasserfall zu erreichen.

Ostereiermuseum

Eier als wahrhaftige Kunstwerke, werden in diesem Museum ausgestellt. Aufwendige Techniken, schmücken und zieren die Eier. Ob geklebt, bemalt, umhäkelt oder bedruckt, es ist bemerkenswert wie vielfältig und kreativ die Eier gestaltet werden. Auch Kinder können sich in einer Malecke, kunstvoll mit den Eiern beschäftigen, zudem werden noch Malkurse angeboten.

Kloster Beuron

Das Benediktinerkloster zeigt das Leben der Mönche, die noch heute diesen kunstvollen Besitz betreiben. Mit Leib und Seele werden die Klostergärten bepflanzt, gehegt und gepflegt. Seltene Pflanzen aus denen Kräuteressig, Cremes und Wein in Eigenproduktion hergestellt wird, darf besichtigt werden, natürlich das Kloster selbst auch. Es zeigt das bescheidene Leben der Mönche.

Schwäbische Alb: Bärenhöhle
Schwäbische Alb: Bärenhöhle
Quelle: Ute Müller / pixelio.de

Bärenhöhle

Unzählige Höhlen bieten eine faszinierende Welt unter der Erde. Mit einer Führung kann die Bärenhöhle, mit ihren unglaublichen Tropfsteinen, die in allen Größen und Farben eine einzigartige Darstellung bietet, besichtigt werden. Jacken zu tragen ist empfehlenswert, da die Höhle im Winter, wie auch im Sommer sehr kalt ist.

Dorfkirche in Steinhausen

Die schönste Dorfkirche der Welt, ist wahrhaftig ein Meisterwerk. Dokumentiert und somit nachweisbar ist die Gründung dieser Kirche, als erste Kapelle aus dem 12. Jahrhundert. Unfassbar schön ist die Gestaltung mit viel Gold und einzigartigen Gemälden, die das Gotteshaus schmücken. Tausende Besucher pilgern jährlich zu der Kirche, wo der berühmte Jakobusweg vorbeiführt.

Heuneburg

Das älteste Lehmbauwerk einer keltischen Höhensiedlung wurde auf der Heuneburg gefunden. Es wurde überlegt, wie man diese Siedlung anschaulicher machen konnte, daher wurden in den letzten Jahren die Häuser teilweise in der alten Bauweise wieder hergestellt. In einem Freilichtmuseum das sich direkt in der Südostecke des Plateaus steht, ist alles über den außergewöhnlichen Fund zu erfahren.

Schwäbische Alb: Blautopf
Schwäbische Alb: Blautopf
Quelle: Jurec / pixelio.de

Blaubeuren

Die Blautopfhöhle ist ein Naturschauspiel, dass einem fast Atem stockt. Die Spiegelungen im Wasser, der bis zu 10 Meter hohen Tropfsteine, geben ein wunderschönes Bild ab. Eine weitere Sensation ist der Blaucanyon, die Wasserfälle des Höhlenbaches stürzen bis zu 5 Meter in die Tiefe. Die Höhle ist ein Phantasie, Wahrheit und ein Märchen zugleich.

Bierkrugmuseum in Bad Schussenried

Das einzigartige Museum dieser Art, befindet sich in Bad Schussenried. Auf zwei Etagen ist eine Sammlung von über 1000 Bierkrügen zu sehen. Eine besondere Attraktion ist ein gewaltiger Bierkristall, mit einem Gewicht von einer Tonne, die von der Brauerei gestiftet wurde. Der Anlass war das berühmte Kristallweizen, das den Namen Bierkristall bekam.

Galerie Schloss Mochental & Besenmuseum

Ein herrlicher Ort für Ausstellung berühmter Malereien, wie beispielsweise Picasso zeigen seltene Werke von faszinierender Kunst. Es ist die größte Privatgalerie in Deutschland. Zudem ist auf diesem schönen Besitz das erste Besenmuseum zu besichtigen. Vom Höhlenbesen bis zum schlichten Stubenbesen und vom Hexenbesen bis zum Künstler-Pinsel gibt es hier so allerhand zu entdecken.

Sportliche Aktivitäten

Schwäbische Alb
Schwäbische Alb     Quelle: Erich Keppler / pixelio.de

Schwimmen

Eines der schönsten Freibäder auf der schwäbischen Alb ist das Höhenfreibad in Bad Urach. Dort ist Badespaß pur angesagt, mit einer Rutsche von 66 Metern Länge, Sprunganlagen und zahlreiche Sportangeboten wird es nicht langweilig.

Kanufahrt

Los geht es vom Donautal bis nach Sigmaringen, über kleine Wasserfälle und Schleusen. Auf der Donau entlang, unter überhängenden Felsen und Wasserbuchten entlang zu schippern, ist wahrhaftig ein besonderes Erlebnis.

Skijöring

Ein sehr beliebter Sport ist das Skijöring, auf zwei Brettern im Schlepptau von Pferden, durch die glitzernde Schneelandschaft gezogen werden und die einzigartige Aussicht genießen, sind gigantische Augenblicke, dich man nicht so schnell vergisst.

Golfen

Auf wunderschönen Anlagen darf eingelocht werden. Kinder, Jugendliche sowie ganze Gruppen finden dort problemlos Anschluss. In Cafés und Restaurants, die meist zu den Golfanlagen gehören, kann die gute schwäbische Küche genossen werden.

Wandern

Bei Wanderungen durch die idyllische Landschaft, sind Paare, Familien und Vierbeiner herzlich willkommen. Durch die malerische Landschaft, ganz egal von welcher Ecke aus man startet, ist es immer ein Erlebnis der Extraklasse.





[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubsgebiete-deutschland.de | Urlaub in Deutschland - Entdecken Sie die schönsten Urlaubsgebiete in Deutschland]